Gunther Rissmann

Musiker

Jazzstudium am Herrmann-Zilcher-Konservatorium in Würzburg bei Rudi Engel. Weiterbildungen im In- und Ausland z.B. Jazzworkshop in Vermont, Trioworkshop Hochschule Bremen, Basskaleidoskop in Michaelstein. Seit mehr als 25 Jahren als freier Musiker vorwiegend im Jazzbereich tätig, Auftritte und Produktionen mit: Joe Nay, Leslek Zadlo, Pete Yellin, Ingrid Jensen, Don Menza, Ack van Rooyen, Sunday Night Orchestra, Groove Legend Orchestra, Glenn Miller Orchestra, Theater Hof, Theater Baden-Baden, Staatstheater Nürnberg, Theater Heilbronn.

Im Alter von 6 Jahren bekam ich mein erstes Klavier, auf dem ich Unterricht hatte bis ich 12 war. Danach kamen noch Ausflüge zu anderen Instrumenten vor, z.B. zum Violoncello und zur Gitarre, zum Sousaphon und der Ventilposaune.

Fasziniert und gefesselt hat mich jedoch der Kontrabass, mit dem ich mich seit 1985 ernsthaft beschäftige: erst an der Berufsfachschule für Musik in Sulzbach-Rosenberg – die Ausbildung war klassisch ausgerichtet – dann auf dem Herrmann-Zilcher-Konservatorium in Würzburg, wo ich von 1990 bis 1995 Jazz-Kontrabass studierte. Seit 1995 arbeite ich als freier Musiker.

Lehrer

Außerdem arbeite ich seit vielen Jahren als Instrumentallehrer an verschiedenen Schulen. Ich unterrichtete dort Kontrabass und E-Bass. Die Altersspanne meiner Schüler ist riesig: von 5 bis 75 Jahre – das macht die Arbeit spannend und abwechslungsreich.

Die Weiterbildung in diesem Bereich finde ich absolut wichtig. Deswegen nehme ich - auch zusammen mit interessierten Schülern - regelmäßig an Treffen der Pädagogischen Arbeitsgemeinschaft Kontrabass und anderen Fortbildungen teil.

Gunther Rissmann am Kontrabass, Foto: Markus Scheuerer Foto: Markus Scheuerer